Inspirationen

WILHELM-RAABE-SCHULE, HANNOVER

Im Jahre 1908 entstand mit der Wilhelm-Raabe-Schule ein prachtvoller Jugendstilbau, der in seiner Gestaltung reichhaltiger mit Verzierungen geschmückt war als andere Schulgebäude in Hannover.

Im Jahre 2009 erfolgte die Umstellung der Wilhelm-Raabe-Schule auf eine offene Ganztagsschule. Das bedeutete für Schüler und Lehrer längere Unterrichtszeiten über die Mittagszeit hinaus bis in die Nachmittagsstunden. Um für lange Schultage gerüstet zu sein, wurden neue Unterrichts- und Verwaltungsräume, aber vor allem auch eine Mensa und ein neuer Freizeitbereich eingerichtet.

Hierfür wurden die beiden historischen Säulenhallen vom Hauptflur abgetrennt und beherbergen nun im Erdgeschoss den Speisesaal und im Obergeschoss eine geschwungene Wohnlandschaft.

Dieses Sitzmöbel schwingt sich in fließenden Formen durch den Raum und gliedert den Bereich in unterschiedliche Sitzinseln, die durch die geschickte Anordnung von Tischen und Hockern von einzelnen Schülergruppen genutzt werden können. Die Formen des Sitzmöbels stehen im spannungsvollen Dialog mit dem historischen Gebäude. Die Materialien und Farben gehen auf die originale Farbigkeit ein und werden neu interpretiert.

Architektur: woelk | wilkens architekten
Standort: Hannover
Leistungen: Sitzmöbel, Inneneinrichtungen